Content Management Systeme (CMS)

Web-Präsenzen können mit einem Content Management System wie z.B. Joomla schnell und kostengünstig realisiert werden.

Was ist eigentlich Content Management?


Content Management nennt man das „Verwalten von Inhalten“. Inhalte sind eigentlich Informationen. Was das Verwalten betrifft, sind wir Deutschen Weltmeister. Und wie es in einer Informations- bzw. Wissensgesellschaft mit der Menge an Inhalten aussieht, kennen wir alle in unseren Berufen; sogar im Privatbereich. Es ist eine Informationsflut.

Da ist es sinnvoll, Informationen so zu verwalten, dass sie nach verschiedenen Kriterien charakterisiert werden und so in ihren Kategorien zu einer „Informationsdichte“ beitragen. Man kann hier auch von zunehmender Qualität der Information sprechen. Informationen lassen sich beispielsweise gruppieren nach: Themen, Aktualität, Quellen, Quantität, Qualität, Relevanz und weiterer Punkte.

Neben der Art der Informationen ist auch von Bedeutung, wer (verschiedene Personen bearbeiten verschiedene Themen) sie erstellt. Wo (global) wird sie erstellt bzw. erzeugt und wie findet sie den Weg (Zugänge) ins Netz. Und auch: Wer darf sie lesen, wer nicht (Rechte).

Um all diese Situationen und verschiedenen Anforderungen an Informationen gerecht zu werden, ist eine Art Informationsmanagement hilfreich. Damit wäre die Verbindung von Informationen zu ihrem Management hergestellt. Dies alles zu verwalten, also Informationen bzw. Inhalte zu managen, wird als Content Management bezeichnet. Als Werkzeug verwenden wir das elektronische aus Software bestehende System: Das Content Management System, kurz CMS.

Performantik analysiert die in einem Unternehmen vorkommenden Informationen. Also zum Beispiel welche Informationen liegen in welcher Menge und Aktualisierungsrate für welche Zielgruppen vor. Wie sind die Informations-Workflows aufgebaut und koordiniert. Gibt es Verluste durch Ineffizienz. Aufgrund der Erkenntnisse wird ein CMS zum Einsatz empfohlen. Für die meisten Fälle eignet sich sehr gut bereits kostenfreie Software, wie zum Beispiel das CMS Joomla oder Typo3. Diese oder andere Systeme individualisieren wir für unsere Kunden, um die jeweiligen Informationsbedürfnisse möglichst genau abzubilden.

Das Content Management System


Content Management Systeme sind Werkzeuge zur Erstellung, Pflege und Verwaltung digitaler Informationen. Es ist eine Software. Diese Software ermöglicht, dass Erstellung von Inhalten oder Aktualisierungen zeitnah und ohne technisches Know-how dezentral durchgeführt werden kann. Wesentliches Merkmal für das "System" ist die programmorganisatorische Trennung von Inhalten (Texte, Bilder, Dokumente) , Aussehen (Design, Layout, Template) und Funktionen (Software, Module, Erweiterungen).

Was kosten Content Managament Systeme


Die Kosten für Einsatz und Betrieb eines CMS können von 100,- € bis in den 5-stelligen Bereich reichen. Es ist daher im Vorfeld zu klären, welche individuellen Bedürfnisse und Voraussetzungen für den CMS-Einsatz bestehen. Im Wesentlichen setzen sich die Kosten aus folgenden Faktoren zusammen:

* Anschaffungs bzw. Lizenzkosten (entfällt bei Open Source Source, z.B. Joomla)
* Kosten für erstmalige Einrichtung, (Aufsetzen)
* Anpassungskosten (Design, Grafik, etc.)
* Serverkosten (Webhosting)

Laufende Kosten (oft inten) entstehen für die Pflege und Aktualisierung der Inhalte und die Redaktionsarbeit, sowie für gelegentliche Updates der Software an sich.

Performantik bietet Ihnen das volle Programm als Modulbauweise.

Sie können einzelne Teile oder das komplette Paket buchen:

* Design und Implementierung des Internetauftrittes
* Installation des Content Management Systems
* Programmierung von Erweiterung
* Betrieb und Hosting des Content Management Systems
* Wartung und Support
* (Keine Lizenzkosten!)

Kontakt

Ihr Ansprechpartner für dieses Thema: Frank Füsser